Verknüpfen mehrerer Regeln

Eine Regel kann mit der nächsten Regel mit einem logischen UND bzw. mit einem logischen ODER verknüpft werden. Dazu muss vor der Headerangabe der betreffende Operator angeführt werden.

Gültige Operatoren sind:

&  logisches UND (AND)
?  logisches ODER (OR)

Werden mehrere Regeln miteinander verknüpft, wird der Score, die allgemeinen Optionen "W" und "A", sowie das Kommentar, nur bei der letzten Regel beachtet. Dabei ist es unerheblich, ob die letzte Regel zutrifft oder nicht, nur der gesamte Regelblock muss zutreffen. Optionen für die Suche selbst, wie etwa "C" für eine Unterscheidung der Groß- und Kleinschreibung oder die Option "N", werden bei jeder Regel beachtet.

Im folgenden Beispiel müssen beide Begriffe im Bereff enthalten sein:

& Subject  0 S "Test" [Test: Dieses Kommentar wird nicht ausgegeben!]
  Subject 50 S "Betreff" [SUBJECT: "Test" und "Betreff" enthalten]

In diesem Beispiel muss nur eines der drei Begriffe im Betreff enthalten sein:

? Subject  0 S "Subject"
? Subject  0 S "Subjekt"
  Subject 50 S "Betreff" [SUBJECT: Ein Betreff-Wort ist enthalten]

Es können auch UND und ODER in einem Regelblock verwendet werden. Im folgenden Beispiel müssen "Test", sowie "Subjekt" oder "Betreff" enthalten sein:

& Subject  0 S "Test"
? Subject  0 S "Subjekt"
  Subject 50 S "Betreff" [SUBJECT: Ein Test-Betreff ist enthalten]

Trifft das Ergebnis der nächsten Regel bei einer UND-Verknüpfung nicht zu, trifft auch das Gesamtergebnis bis zu dieser Regel nicht zu. Trifft das Ergebnis der nächsten Regel bei einer ODER-Verknüpfung zu, trifft auch das Gesamtergebnis bis zu dieser Regel zu.