Pfadanpassung / Mehrbenutzerinstallation

Das Regula Anti-Spam Plugin kann auch auf Mehrbenutzersystemen eingesetzt werden. So kann beispielsweise ein Benutzer sämtliche Einstellungen durchführen und andere Benutzer verwenden die neuesten Regeln mit, haben aber z.B. benutzerspezifische Bayes-Einstellungen.

Um dies zu realisieren, kann dem Plugin mitgeteilt werden, wo sich die einzelnen Dateien, wie etwa Regeln, die Bayes-Datenbanken oder die Einstellungsdatei befinden. Dazu muss im Programmordner des Plugins eine Textdatei namens "Regula.cfg" angelegt werden, die wie eine normale INI-Datei aufgebaut ist. Unter der Sektion "Locations" können den einzelnen Dateien und Verzeichnissen neue Pfade zugewiesen werden. Dabei werden auch Betriebssystemvariablen, wie etwa "%APPDATA%" unterstützt. Die Namen dieser Variablen können mit dem Konsolenbefehl "SET" abgefragt werden.

Hier sind zunächst jene Dateien und Verzeichnisse aufgelistet, die sich zwingend im Programmverzeichnis des Plugins befinden müssen (das Programmverzeichnis kann natürlich frei gewählt werden).

[Language]
(Regula.chm)
Regula.tbp
SLDs.lst
(Regula.cfg)

In der folgenden Auflistung sind jene Einträge der Datei "Regula.cfg" aufgelistet, denen ein neues Verzeichnis zugeordnet werden kann. Darunter sind die Dateien angeführt, die sich in den angegebenen Verzeichnissen befinden müssen, da einige Teile untrennbar miteinander verbunden sind, wie z.B. die Bayes-Datenbanken.

LogPath
  [Logs]

AutoWL
  AutoWL.lst

BayesDB
  Bayes.udb
  Bayes.wdb

RegulaIni
  Regula.ini

RulesDat
  Rules.dat
  [Rules] (wird in Rules.dat definiert!)

Whitelist
  Whitelist.txt

Der Eintrag "RulesDat" gibt lediglich den Speicherort der Datei "Rules.dat" an. Das Unterverzeichnis "Rules" wird nur in den "IncludeRuleFile"-Anweisungen verwendet und kann, nach Anpassung der Datei "Rules.dat", problemlos geändert werden. Beim Update muss in diesem Fall jedoch die Anpassung manuell und die Installation in das Update-Verzeichnis erfolgen.

Alle Pfade sind optional, wird ein Pfad nicht festgelegt, werden die Standard-Pfade (%REGULADIR%, %REGULADIR%Logs usw.) verwendet.

Betriebssystemvariablen haben meist keinen Backslash am Ende des Pfades, weshalb dieser zusätzlich angegeben werden muss. Die Variable "%REGULADIR%" ist eine interne Variable des Plugins und stellt das Verzeichnis dar, in dem die Datei "Regula.tbp" gespeichert ist. Dieser Pfad hat immer einen Backslash am Ende. Somit darf dieser bei Verwedung der Variable "%REGULADIR%" nicht angegeben werden (z.B.: "%REGULADIR%Logs").

Beispiele

Standard ("Regula.cfg" muss nicht erstellt werden):

[Locations]
RegulaIni=%REGULADIR%
BayesDB=%REGULADIR%
LogPath=%REGULADIR%Logs
AutoWL=%REGULADIR%
Whitelist=%REGULADIR%
RulesDat=%REGULADIR%

Gemeinsame Verwendung der Bayes-DB, des Protokolls und der Regeln, ansonst benutzerspezifisch:

[Locations]
RegulaIni=%APPDATA%\The Bat!\Plugins\Regula
BayesDB=%ProgramFiles%\The Bat!\Plugins\Regula
LogPath=%ProgramFiles%\The Bat!\Plugins\Regula\Logs
AutoWL=%APPDATA%\The Bat!\Plugins\Regula
Whitelist=%APPDATA%\The Bat!\Plugins\Regula
RulesDat=%ProgramFiles%\The Bat!\Plugins\Regula